Der Bundesfreiwilligendienst


Begleiten Sie ein Jahr oder länger Menschen mit Behinderung

Der Bundesfreiwlilligendienst steht Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen und wird gerne als qualifizierte Orientierungs- und Entscheidungshilfe für einen sozialen Beruf genutzt. Wir geben Ihnen einen Einblick in das vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Aufgabenspektrum in unserer Werkstatt, der Tagesförderstätte oder den Wohneinrichtungen. Sie haben die Möglichkeit zum Ausprobieren, Anpacken und zum Sammeln von Erfahrungen. Der Bundesfreiwilligendienst wird in der Regel für eine Dauer von 12 zusammenhängenden Monaten geleistet. Die Verlängerung um 6 Monate ist in Ausnahmefällen möglich.

Sie tragen maßgeblich zu einer inklusiven Gesellschaft bei 

Sie bekommen die Möglichkeit wertvolle Erfahrungen und Einblicke in die soziale Arbeit zu bekommen, in Teams zu arbeiten und Teil einer inklusiven Gesellschaft zu sein.

Weitere Vorteile für Sie

Neben Verpflegungsgeld und angemessenem Taschengeld, Unterkunftszuschuss, Bildungstagen und 30 Urlaubstagen sind Sie über Ihre Einsatzstelle sozialversichert. Am Ende der Dienstzeit steht Ihnen ein qualifiziertes Zeugnis und eine Dienstzeitbescheinigung zu.  Bei bestimmten Studiengängen und Ausbildungen besteht die Möglichkeit, dass der Bundesfreiwilligendienst als Wartesemester oder Praktikumszeit anerkannt wird.

Informationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen zu dem Bundesfreiwilligendienstes finden Sie unter www.paritaetischer-freiwillige.de


Informationen für Ihre Bewerbung finden Sie hier: