Zweiter Neujahrsempfang, Umfirmierung und ein neues Corporate Design

Viele Besucher waren der Einladung zum 2. Neujahrsempfang der Lammetal GmbH in das Refektorium des Lamspringer Klosters gefolgt.

Verwaltungsratsvorsitzender, Hans Joachim Lehmann, stellte nach der Begrüßung der Gäste das neue Corporate Design der Lammetal GmbH vor. Die Überarbeitung des Designs und die Umfirmierung in „Lammetal GmbH“  basiert darauf, zukünftig mit allen Leistungen in den Bereichen Wohnen, Produktion, Dienstleistung, Rehabilitation und Bildung als Lammetal GmbH erkannt zu werden und sich bei Kunden, Kollegen und Mitarbeitern als „Marke“ mit eigener, unverkennbarer Prägung zu präsentieren.

TV-Journalistin Maria Grunwald leitete die anschließende Talkrunde mit dem Thema: „Werkstatt für Menschen mit Behinderungen – ein Mehrwert für unsere Gesellschaft?!“ Ihre Gesprächspartner waren Sara Eilers und Kevin von Berg (Werkstattrat Lammetal GmbH), Dirk Schröder (Ministerialdirigent Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Holger Stolz (Geschäftsführer Lebenshilfe Niedersachsen), Carsten Pülm (Geschäftsführer Pülm Reisen GmbH), Barbara Wehe (Einkaufsleitung Weinig Grecon) und Carolin Reulecke (Geschäftsführerin Lammetal GmbH)

Im Anschluss begeisterte das Tanzduo „Fate Fusion“ mit akrobtaischen Leistungen und einer tollen Performance das Publikum.